Banner_1

Letzte Einsätze


+++ Gesamte Einsatzliste +++

20.02.2018 um 09:15 Uhr

RD1 - Absichern für den Rettungsdienst
+ Weiterlesen ...

18.02.2018 um 11:25 Uhr

TH1-P.TÜR - Person hinter ...
+ Weiterlesen ...

16.02.2018 um 18:43 Uhr

B2 - Kaminbrand
+ Weiterlesen ...

Nächste Termine

Fr 23.Feb 2018, 19:00 - 21:00
Jahreshauptversammlung Lz Meckenheim
Fr 23.Feb 2018, 19:00 - 21:00
Übung LG Merl
Sa 24.Feb 2018, 15:00 - 17:00
Übung JF Meckenheim
Sa 24.Feb 2018, 19:00 - 21:00
Generalversammlung
Mi 28.Feb 2018, 19:00 - 21:00
Übung LZ Meckenheim
Do 1.Mär 2018, 19:00 - 21:00
Übung LG Lüftelberg

Menü Sonstiges

Übungsplatz AKNZMeckenheim / Bad Neuenahr-Ahrweiler, 30.09.2017 - Gemeinsame Großübung über die Landesgrenze hinaus. 

Ein Feuerwehrfahrzeug an das nächste reihte sich am Samstag auf dem Gelände der Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz des Bundes in Bad Neuenahr-Ahrweiler.

Grund hierfür war eine Großübung der Feuerwehren Plaidt und Saffig (Verbandsgemeinde Pellenz), Meckenheim, der Mantrailer aus Andernach sowie des DRK aus Saffig.
Die Übung fand auf der Trümmerstraße des AKNZ statt. Hier konnten neben Atemschutzeinsätzen auch die technische Rettung mit Hebekissen, hydraulischem Rettungsgerät sowie die Rettung aus Höhen und Tiefen geübt werden.
Am Vormittag wurden verschiedene Szenarien abgearbeitet. Nachmittags stand eine große Flächenlage auf dem Programm. Hier wurde simuliert, dass durch eine Explosion ein gesamter Straßenzug verwüstet wurde. Am Explosionsherd waren die Schäden verheerend und die Personen von Trümmerteilen verschüttet. Im weiteren Verlauf der Straße haben Teileinstürze der Gebäude die Rettungsmaßnahmen erschwert.

Selbst der Dauerregen konnte der Stimmung keinen Abbruch tun und alle Teilnehmer waren mit großer Begeisterung und Motivation am Werk.

Feuerwehr ist Ländersache. Die Ausbildung ist jedoch durch eine bundesweit einheitliche Dienstvorschrift geregelt. Daher konnten auch die Gruppen durchmischt werden und die Kameraden über die Landesgrenzen hinaus zusammen arbeiten.
Alle Teilnehmer waren sich einig, als sie am Ende die gute Zusammenarbeit und Organisation hervorhoben.