Meckenheim, 06.01.18 - Der Rollwagen Gefahrgut verzeichnet seinen ersten Einsatz.

Zu seinem ersten Einsatz kam der neu beschaffte Rollwagen Gefahrgut, als ein LKW  in der Nacht vom 05.01. auf der Autobahn seinen Dieseltank aufgerissen hatte.

Der Wagen wurde speziell für den Einsatz bei austretenden Gefahrstoffen angeschafft und ist an der Einsatzstelle durch seinen Aufbau auf Rollen hochmobil einsetzbar. Zur Grundbeladung gehören neben diversen Abdichtmaterialen ebenfalls Umfüllgeräte und Auffangbehälter, die für den Kontakt mit verschiedenartigen Gefahrstoffen aus Edelstahl, Plastik oder Holz gefertigt sind. 

Da bei der Feuerwehr in der Regel die einfachen Maßnahmen den schnellsten und größten Erfolg erzielen, ist der Rollwagen auch mit verschiedenen Schöpfkellen beladen, welche in ihrer Form und Bauweise zum Teil einer Suppenkelle ähneln. Mit diesen Materialen lässt sich in relativ kurzer Zeit eine Gefahrensituation mit auslaufenden Betriebsstoffen auch unter Beachtung der Umweltschutzaspekte bewältigen.